Tapetenarten

Borten/Bordüren

Borten bzw. Bordüren sind das dekorative i-Tüpfelchen für die Gestaltung von Wand, Decke, Fußleiste, Türen oder Fenstern. Ob abgestimmt auf die Tapete aus einem Herstellerprogramm, oder solo nachträglich hinzugekauft.

Papiertapeten

Eine Papiertapete besteht aus zwei Schichten Papier. Die obere ist bedruckt. So bleibt auch nach dem Tapezieren die Optik bestens erhalten.

Strukturtapeten

Die Strukturtapete wird auch Relief- oder Profiltapete genannt. Diese Tapetenart besteht aus einer Schicht Papier. Ihre Reliefstruktur entsteht durch Einschlüsse in der Papiergrundmasse oder auch durch dreidimensionales Aufdrucken von Farbpaste. Die Verarbeitung ist besonders einfach. Geeignet auch für stärker beanspruchte Wände oder Feuchträume.

Textiltapeten

Diese Tapetenart besitzt eine textile Oberfläche, das Trägermaterial darunter ist Papier. Ihre natürliche Oberflächenoptik wird wegen ihrer betont wohnlichen Wirkung geschätzt.

Vinyltapeten

Diese Tapetenart besteht aus einem beschichteten Papier. Es wird erst bedruckt und anschließend heiß geprägt. So entsteht ihre charakteristische Oberflächen-Optik. Geeignet auch für stärker beanspruchte Wände oder Feuchträume.

Vliestapeten

Das Trägermaterial dieser Tapetenart ist ein hochwertiges Spezialvlies – im Unterschied zu den übrigen Tapetenarten, die auf Papier aufbauen. Die Verarbeitung ist besonders einfach. Man braucht keinen Tapeziertisch mehr. Der Kleister wird auf der Wand oder Decke verteilt und darauf werden die Tapetenbahnen gebreitet. Keine Weichzeit der Tapete, kein Dehnen oder Schrumpfen! Auch der Tapetenwechsel ist leichter: Vliestapeten sind mühelos trocken abziehbar, und zwar restlos!